Blog: Ingrid startet durch Teil 8

Studienheft 10

 

Anwendung verschiedener Malmedien

Pastellkreide


Heidelandschaft

Lavendelfeld


Ist nicht sehr gelungen.

Ich hätte vorher im 

Internet nachschauen 

sollen, wie man sowas

macht.


Hab schon reichlich Bilder

versaut, so auch dieses.

Mir sind die Felder Rechts zu breit geworden.

Beim nächsten 

werde ich mich an die Zentralperspektive halten.


Habe Schwierigkeiten, den Felsen plastisch zu bekommen.

Besser kann ich es nicht.

Das ist nur ein Testbild um zu sehen, wie die Farben auf grauer

Pappe wirken. Die Augen

mit Kreide zu malen ist

ein Problem für mich.



Filzstiftübungen


 

Sommer, Sonne, Hängematte

Wo die Fehler liegen, das weiß ich jetzt. Beim 

nächsten Bild schau ich mir

ein Video zum Zeichnen

runder Formen noch einmal

vorher an. Die richtige Form machen die hellen und die dunklen Stellen aus. Das muss man aber schon zu Anfang bedenken und einplanen. 

Aber ich habe mal wieder munter drauflos gemalt, ohne

zu überlegen, Licht und Schatten ignoriert.

Tangles

Beispiel Hase Otis

Filzstifte und Marker

Hängematte Bildausschnitt




Übung zu Lavuren


Mit Tusche und

Aquarellfarbe

bearbeitet.


Mit Tusche lavieren



Der Andenmensch

mit Buntstiften

Nicht gerade toll, aber alles

reine Übungssache.


Ich werde das Lavieren 

mit Aquarellfarbe üben,

vielleicht geht das besser.


Lavieren mit Aquarellfarbe

 

Als Motiv dienten die Basaltsäulen

in Nordirland, Giant`s Causeway.

An der rechten Seite zum Wasser

werden die Säulen kleiner und enden

als flache Uferplatten von Meeresschaum

umspült.

Was hätte hier heller sein müssen?

Der Hintergrund oder das Wasser?

In diesem Stadium hätte ich es belassen

sollen, aber hinterher ist man immer 

schlauer.

Ich bin halt ein Spielkind! Ist das nicht ein Hammer Bild?

Leider habe ich es nicht gemalt. Es ist eine Bildbearbeitung des Originals links, mit der Funktion "Negativ" erzeugt.


Ist nicht so einfach, das hinzukriegen,

aber ich bin mal zufrieden




Aquarell, lockere Übungen


Aquarell, lockere Übungen

Gar nicht mal so übel, finde ich.

Jetzt wird das Stillleben  

noch zweimal gemalt, aber die Artischocke etwas realistischer.


Aquarell, Hell-Dunkel 

Artischocke 1

Jetzt ist zwar die Artischocke

besser, aber die Aubergine hat die falsche Form.


Artischocke 1

Zuerst Hell-Dunkel gemalt,

dann Farben eingesetzt

Artischocke 2

Zuerst die Farben eingesetzt,

dann dunkle Stellen gestaltet

Stillleben mit Kartoffeln 1


Da niemand da ist, der mir

auf die Schulter klopft,

muss ich das selber machen.

Erster von 3 Versuchen.

Ich glaube, ich bin auf einem

guten Weg.

Falls es niemand erkennt,

die oberen zwei Klumpen

sollen Kartoffeln sein.


Stillleben mit Kartoffeln 2

 

Stillleben mit Kartoffeln 3

Zwischenergebnis

Stillleben mit Kartoffeln 3


Phase 1

 

Jetzt soll ein Landschafts-

bild entstehen, ein

Weinberg mit einem 

Anwesen.

Phase 2

Fertig


Ist nicht ganz so geworden wie geplant. Aber was einmal drauf 

ist, geht nicht wieder herunter.


Ein kleines Experiment in

Graustufen.

Phase 2

 

Landschaftsbild mit

alter Fischräucherei

auf Bornholm.

Phase 3

Fertig

Es passiert schnell, dass man

das Bild überlädt. Das ist hier der Fall. Weniger ist

manchmal besser. Die Gebäude

sind etwas schief geworden.

 

 


Phase 2

 

Landschaftsbild mit Leuchtturm


Phase 3

 

Es läuft mal wieder nicht 

so ganz nach Plan. Lassen

wir uns überraschen, wie

es später aussieht.

Fertig


Neuseeland

Eigentlich habe ich zu 

wenig weiße Stellen gelassen.

Ist halt schwierig.



Versuch 2

Christrose mit Seidenkiefer

und etwas Herbstdeko 

Gouache Farbe

Versuch 2 


Gouache Farbe

Versuch 1


Fertig

Die Trauben links von der Flasche müssen im Schatten liegen, was aber nicht besonders gut aussieht.

Egal, bin jetzt genervt und beende die Arbeit. Das wird eine der Einsendeaufgaben.

Fertig

Gouache Farbe

Versuch 1





Einsendeaufgabe 10, Bilder zum Thema Obst und Gemüse, abgeschickt am

 

13.10.2015

 

 

Man muss auch mal Schrott

produzieren dürfen. Das erste Mal ein

Portrait mit Gouache versucht, ohne 

Vorzeichnung und Konstruktion.


Der Hut gefällt mir.



Studienheft 11


Tiermalerei


Erste Übungen mit Bleistift und

Kohlestift

Einige Versuche mit verschiedenen Materialien


Da ich keine Haustiere besitze, muss ich mich

mit Fotos oder Videos begnügen.

So wurden die ersten Katzen nur zum Katzenjammer, anstatt zum Hammer.

Und so langsam glaube ich sogar, dass auch die Tiere bald besser aussehen und

es Freude macht, sie zu zeichnen.


Mit der Schellacktusche und dem China Pinsel lässt sich gut arbeiten. Sowohl dicke, als auch dünne Striche sind damit kein Problem. Grobes Aquarellpapier

erlaubt unterschiedliche Strukturen mit dem trockenen Pinsel.


So, das Thema Tiere ist erst mal abgesclossen, und

die Einsendeaufgabe 11 ist verschickt am 22.01.2016

 

Einsendewerke

 

 

 

 

 

Einsendewerke


 

Riesenüberraschung mit der ich

nicht gerechnet habe. Note 1,0 für die Tiere.


 

 

Zwischenübungen Portrait

 


Übung: Portrait frontal

mit Hilfe des Lernvideos


Hier geht es darum, mit

Licht und Schatten und mit einer Schraffur dem Gesicht Plastizität zu verleihen. Ist gar nicht so leicht, aber es wirkt schon

nicht schlecht.

Übung: Portrait Profil

mit Hilfe des Lernvideos


Man sollte regelmäßig die

Arbeit mit Konstruktionen

wiederholen, um Sicherheit

zu bekommen.


 

Und zum Entspannen 

werden wieder einige

Karten gemalt.

Hier klicken zu den Tangles

 




 

 

"Ich möchte das Rauschende,

Volle, Erregende der Farben geben, das Mächtige"

 Paula Modersohn-Becker

deutsche Malerin

(1876-1907)

    

 

       

 

 Bloggerin

 in Sachen Malerei und    Basteln als Hobby ist

 

 "Luises

 Pergamentkunst und      andere Schätzchen"